Was steht an?

15. August  2021, Lauschig-Wanderung mit Beat Sterchi im Kiental

 

10. Juni 2021, Philosophicum, Basel. Gespräch mit Dana Grigorcea

 

30. Mai 2021,  Lauschig-Wanderung mit Peter Stamm in Eglisau

 

27. Mai 2021, Lesen am Tresen mit Urs Heinz Aerni.  Digitaler Insta-Talk auf Weingut Sternen. 

 

Ab 1. März, Universität Basel, FS21, Seminar Literaturkritik heute. Vom Feuilleton zum Blog. Einblick in Theorie und Praxis.

 

16. Januar, Schaffhauser Buchwoche. Die BuchKönig bloggt am Fernsehen. Mein Gast ist Tom Kummer mit seinem Roman "Von schlechten Eltern". Link zur Literatursendung hier: https://vimeo.com/501667656

 

22. November, Schaffhauser Buchwoche. Die BuchKönig bloggt am Fernsehen! Mein Gast ist Zora del Buono mit ihrem Roman "Die Marschallin". 🙏

 

8. November, Schweizer Buchpreis. Anna Stern gewinnt mit ihrem Roman «das aller hier, jetzt» den Schweizer Buchpreis. Wir, die Jurymitglieder Christine Richard, Daniel Graf, Tommy Egger, Hubert Thüringen und ich, begründen unsere Wahl wie folgt: Anna Stern hat einem der ältesten Themen der Literatur eine völlig neue Form und unerhörte Töne abgewonnen. «das aller hier, jetzt» handelt vom Tod eines geliebten Menschen, und die Autorin erzählt mit grosser experimenteller Kraft und zugleich mit hoher sinnlicher Intensität. Fast beschwörend wird die Vergangenheit wachgerufen und die Leser*in in den Erinnerungsprozess miteinbezogen. Das Erzählverfahren ist höchst originell. Nicht nur kommt der Text über die gesamte Strecke ohne jede Geschlechtszuweisung aus, es ist auch ein Roman in zwei Spuren: auf den linken Buchseiten die Gegenwart der Trauer, rechts die erinnerte Vergangenheit einer gemeinsamen Kindheit und Jugend – bis alles auf ein fulminantes Roadmovie-Finale zusteuert. Ein gleichermassen intimer wie kunstvoller Roman über zutiefst menschliche Erfahrungen. Ich gratuliere Anna Stern von Herzen! Hier geht es zu den Laudationes

 

6. September 2020, Winterthur, Lauschig-Wanderung mit Angelika Waldis.

Das war ein wunderschönes Erlebnis. Durch den Wald mit Angelika Waldis! Wir haben uns über ihren Roman «Ich komme mit» unterhalten. Und das mit Headsets, so dass alle die dabei waren, dem Gespräch lauschen konnten. Waldis Roman ist eine wertvolle Lektüre. Über zwei Menschen, jung und alt, die sich in schwierigen Zeiten, wenn das Leben nicht so schön spielt und die Tage grau sind, Halt und Trost geben. Ein Buch über Freundschaft, Leben und Sterben. Füreinander da sein, darum geht es im Leben. Die Bereitschaft miteinander etwas durchzustehen. Im Buch wird an einer Stelle beschrieben was einen guten Kumpel ausmacht: «Ein vergnügungsfähiger, nicht viele Worte machender, mit Verständnis begabter, nicht eingebildeter, der Dummheit nicht abgeneigter und gleichzeitig Witz zur Verfügung habender, durchweg solidarischer, menschlicher Mensch.» Jemand, der sogar dazu bereit ist gemeinsam den letzten Weg zu gehen. Habt ihr einen solchen Kumpel? Angelika Waldis hat darauf eine Antwort: ihr Mann. Das ist eine der schönsten Liebeserklärungen überhaupt.

 

ABGESAGT 25. März 2020, Lesen am Tresen, 19 Uhr, La Marotte/Affoltern am Albis, 

Ich und Kulturjournalist Urs Heinz Aerni sprechen an der Bar über die Welt der Bücher. Unsere Gäste sind die beiden Schriftsteller Florian Bissig und Simon Libsig.  

 

ABGESAGT 19. März 2020, Lesen am Tresen, 19 Uhr, Kulturschur/Laufenburg

Kulturjournalist Urs Heinz Aerni spricht an der Bar über die Welt der Bücher. Die Gäste sind die beiden Schreibenden Anja Berger und Martin Willi.

 

ABGESAGT 5. März 2020, Lesen am Tresen, 19 Uhr, Gemeindebibliothek Uzwil

Ich und Kulturjournalist Urs Heinz Aerni sprechen an der Bar über die Welt der Bücher. Unsere Gäste sind die beiden Schriftsteller Florian Bissig und Simon Libsig.  

 

 

15. Dezember, Die BuchKönig unterwegs ... mit Simone Lappert, 11 Uhr, Kantonsbibliothek Baselland

Die SRF-Literaturbloggerin Annette König spricht mit Simone Lappert über ihren Neuling "Der Sprung". Im Vorfeld verfasst sie einen Blogeintrag zu diesem Buch. Dieses Format eines Zwiegesprächs gibt nun der Autorin Möglichkeit, sich zur Kritik zu äussern und selbst Fragen zu stellen. So entsteht ein interessanter Dialog über den Umgang mit und die Rolle von Kritik. 

 

10. Dezember, Ein Gast ein Buch, Stadtbibliothek Baden, 11 Uhr

Radio "Kanal K" live. Ein Gast spricht über sich und sein Leben. Und er bringt sein Lieblingsbuch mit. Dieses Mal is es die Buch-Bloggerin und Literaturkritikerin Annette König. Mit dabei hat sie "Montauk" von Max Frisch. Moderation Ann Mayer.  Hier kann man das Gespräch nachhören!

 

9. November, BuchBasel, 21 Uhr, Der Club der ungelesenen Bücher

Wer kennt es nicht: Das Gegenüber spricht über ein Buch, das man selbst nicht gelesen hat. Was tun? Sich schämen? Sich nichts anmerken lassen? Oder gar: Schnell ein anderes Buch erfinden, um das Gegenüber zu demütigen? Wir sind umgeben von Texten, die wir nicht gelesen haben. Und die sich trotzdem in unserem Bezugssystem befinden. Wie gehen wir damit um? Nützt es überhaupt, sie wirklich zu lesen? Ist Nichtlesen eine Lösung? Diese komplizierten Fragen stellen sich am heutigen Abend: Denn die Kritiker*innenrunde, bestehend aus Annette König, Thomas Strässle, Stephan Bader und Autor Gion Mathias Cavelty sprechen über ein Debüt, das alle hätten lesen müssen, aber keine*r gelesen hat. Der Autor ist im Publikum. Es moderiert Lucien Haug.

Obst & Gemüse, Kasernestrasse 32, 4058 Basel

 

9. November, BuchBasel, 15.30 Uhr, Dragica Rajčić Holzner: «Glück»

In «Glück» (Der gesunde Menschenversand, 2019) geht es um Liebe, aber auch um Abhängigkeit und Misshandlung von Frauen durch Männer in ihrem direkten Umfeld. Der Protagonistin Ana gelingt es, über die Kraft der Sprache und der Lust am Schreiben aus der eigenen Geschichte auszubrechen. Sie erobert schrittweise die Deutungshoheit über ihr bisheriges Leben zurück. Dragica Rajčić Holzner nutzt die Sprache als Kunstform: Wörter dürfen ungewohnte Formen annehmen und Sätze regelmässig in Schieflage geraten. Mit Annette König

Club im Jazzcampus, Utengasse 15, 4058 Basel

 

19. Oktober, Frankfurter Buchmesse, Luxemburger Pavillon

Zum ersten Mal treffe ich auf zwei andere leidenschaftliche Leser aus der Buchblog-Szene. Aus Österreich am Start: Mareike Fallwickl. Aus Deutschland Florian Valerius. Und aus der Schweiz Annette König. Wir diskutieren über Bücher von Autorinnen und Autoren aus Luxemburg.  Moderation: Jérôme Jaminet. 

Hier kann man den Talk sehen im Live-Stream!

 

17. September, BuchZeichen LIVE aus der Barakuba, Basel

Ich und Michael Luisier freuen uns auf die Autorin vna Zic. Sie wird uns Auskunft über ihren Debütroman «Die Nachkommende» geben. Die Literatursendung  BuchZeichen wird live über Radio SRF 1 ausgestrahlt. Gast: Ivna Zic.  Musik von Muha Tahiri & Friends. Meldet euch bei mir, wenn ihr euch Tickets sichern wollt.

Hier kann man die Sendung nachhören!

 

...